INSELN

Inseln – tja, irgendwie haben die es uns angetan. Also deshalb hier neben den Kanaren und Madeira auch noch andere Reiseberichte von Irland, Kreta und 2x Mallorca.

00irland-map.jpg Irland (auf Gälisch Eire)

Die Grüne Insel war 2001 unser Ziel. Flug Berlin <– > Dublin jeweils über Amsterdam, direkt war damals noch nicht so einfach und vor allem preiswert wie heute.

In Dublin auf dem Flughafen gab es erst mal ein Tief ein Koffer ist nicht da, ist in Amsterdam nicht umgeladen worden . . . aber nach 2 Stunden mit der nächsten Maschine war wieder alles ok.

Also, Mietauto holen und ab in den Süden Richtung Cork – und das Ganze ag jetzt mit Linksverkehr. Erstes Quartier nahmen wir in der Guinnes-Stadt Kilkenny. Dann weiter über Burg Cashel nach Ballycotton, einer kleinen Ortschaft bei Cork.

Weiter nach Westen über Killarney und Limmerick zum berühmten Cliff of Moher. Für eine Woche hatten wir uns ein Ferienhaus in Lahinch genommen. Das war dann der zentrale Ausgangspunkt für die Tagesausflüge entlang der Atlantikküste im Westen Irlands:

  • Spanish Point und Kilkee
  • Clifden, Connemarra (Torfstiche), Galway, Delfine auf dem Rückweg
  • Burren
  • Cliff of Moher rauf und runter
  • Clonmacnoise Kloster und typische Hochkreuze

Abends ging es natürlich immer in den Pub zu Guinness und Irischer Live-Musik.

Der Rückweg führte uns über Tullamore (Whiskey-Stadt) nach Kildare und am nächsten Tag noch für 3 Tage in die Hauptstadt Dublin. Glendalough (Kloster) in den Wicklow Mountains waren ein herrlicher Ausflug in Geschichte und Natur.

01Kreta-KarteGriechenlands größte Insel Kreta stand im Mai 2005 für knapp 2 Wochen auf dem Programm.

Flug Berlin –> Heraklion und Quartier 90 km westlicher in Rethymnon. Auf der Karte sind die wichtigsten Orte unser selbstgestalteten Tagesausflüge markiert – natürlich wieder mit dem Mietwagen. Eine schöne Mischung aus Landschaft und viel viel Geschichte ist uns dabei wohl gelungen. Griechische Geschichte pur gab es vor allem in Knossos bei Heraklion und im Kloster Arkadi und in den Innenstädten Rethymnon und Chania. Ansonsten begegnet sie einem natürlich allerorten, so auch in Eleftherna nahe dem Psiloritis. Das ist noch ein verschlafenes Ausgrabungsgebiet ohne Touri-Hektik. In Sommercamps wird hier gebuddelt.

Sportlicher Höhepunkt war die Tagestour durch die 16km lange Samaria-Schlucht im Süd-Westen der Insel. Da steigt man in über 1000m Höhe in den Nationalpark ein und kraxelt hinunter durch eine Wahnsinnslandschaft bis zum Meer, Blasen an den Füßen garantiert. Dort geht es nur mit dem Schiff weiter, z.B. nach Agia Roumeli mit Delfinen unterwegs.

Weitere schöne Ziele waren das Töpferdorf Margarites und das kleine Privatmuseum von Papa Michalis bei Plakias ud dann der ehemalige Hippie-Strand von Matala an der Südküste


Fotos von 3 wundervollen Reisen

auf die zu Portugal gehörende Vulkaninsel Madeira und auf die Kanarischen Inseln – 2007 nach Teneriffa und  im Herbst 2008 auf die Isla Bonita nach La Palma).  Zum Überblick gibt es erst mal die Karten mit den wichtigsten Zielen auf den Inseln.

MADEIRA

TENERIFFA

LA  PALMA

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.